Peter Hensinger „Das Smartphone in Erziehung und Bildung“ - Risiken und wie man ihnen begegnet

Logo Freie Wähler Lauffen e.V.
Kann man Kinder auf die Zukunft vorbereiten, in dem man die Erziehung in Kindergarten und Schule zur Schutzzone erhebt und die Kinder von Smartphones und Tablets fernhält? Mit dieser Frage begann Referent Peter Hensinger am 3.4.2019 im Hölderlin-Schulzentrum auf Einladung der Freien Wähler Lauffen seinen höchst informativen Vortrag über das nicht unumstrittene Thema "Erziehung und Bildung mit digitalen Medien".
Nach einer Vielzahl renommierter Studien benötigen Kinder für ihre geistige Entwicklung vor allem genügend Zeit, um sich in der Realität zu verwurzeln, bevor sie mit der Virtualität konfrontiert werden. Erst nach Sammlung ausreichender haptischer und sinnlicher Erfahrungen in Familie, Freundeskreis, Kindergarten, Schule und Natur sind sie in der Lage, mit digitalen Medien zu arbeiten und können auch erst dann deren Wirkung sinnvoll verarbeiten. Ein bemerkenswerter Vortrag mit vielen Anregungen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.