Lauffener Judoka: Erfolgreiche Meisterprüfung

Hannes Weil, Isabelle Nagy und Elias Schneider.
Am Sonntag, den 9. Dezember, traten drei Sportler des Budo-Club Hikari e. V. Lauffen zur Prüfung zum 1. Dan-Grad (erster schwarzer Gürtel) an. Das ganze Jahr hatten Isabelle Nagy, Elias Schneider und Hannes Weil intensiv für diesen Tag trainiert. Gemeinsam mit sechs weiteren Judoka stellten sie sich der Prüfungskommission bestehend aus Andreas Morhardt (5. Dan, Prüfungsreferent Württembergischer Judo Verband), Bernd Britsch (5. Dan) und Frieder Straub (6. Dan, Prüfungsvorsitzender).

Nach einer starken Demonstration der traditionellen Nage-No-Kata, zeigten die drei Ihr Können im Stand (Wurftechniken) und im Boden (Haltetechniken, Hebeltechniken, Würgetechniken). Dabei wurden alle Techniken Ihrer bisherigen acht Gürtelprüfungen stichprobenartig abgefragt. Zuletzt erläuterte noch jeder seine persönliche Spezialtechnik.

Nach 7 Stunden war es geschafft und alle drei Lauffener Judoka bekamen von den Prüfern Ihre Urkunden überreicht. Damit haben sie nun offiziell den Sprung vom Schüler zum Meister geschafft. Mit noch nicht ganz 17 Jahren ist Isabelle die jüngste Dan-Trägerin der 40-jährigen Vereinsgeschichte und wohl eine der jüngsten des Landesverbands.

JJZ
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.