Eine ganz besondere Geburtstagsfeier - 16.11.2018

70. Geburtstag von Yael Rothschild
Löwenstein: Gasthof Linde - Hösslinsulz |

Es ist Freitag Abend. Yael Rothschild feiert ihren 70. Geburtstag in einer Gaststätte in Löwenstein. Sie hat Freunde eingeladen, Torten gekauft.

Eigentlich nicht ungewöhnlich. Das Besondere ist, Yael ist extra aus Israel angereist, hat ihre Familie südöstlich von Nazareth zurückgelassen. Warum? Yael möchte ihren runden Geburtstag mit dem Freundeskreis der ehemaligen Synagoge Affaltrach feiern. 
Am Nachmittag hat sie schon das ehemalige Elternhaus ihrer vor 2 Jahren verstorbenen Mutter Flore in Lehrensteinsfeld besucht, das ihre Mutter als jüdisches Mädchen 1939 Hals über Kopf verlassen musste, um mit Hilfe der Kindertransporte nach England gerettet zu werden, von wo aus sie direkt weiter nach Palästina kam. Flores Eltern haben das Hitler-Regime in Deutschland nicht überlebt. Und dennoch verspürte sie selbst im Exil stets eine so große Verbundenheit zu ihrer deutschen Heimat, dass sie ihre Tochter Yael auch in deutscher Sprache großzog.
Jetzt sitzt Yael an ihrem 70. Geburtstag in Deutschland, mit einem lachenden und einem weinenden Auge und erzählt. Von sich, ihrer Mutter, ihren Großeltern... Yael hat dem Freundeskreis ein ganz besonderes Geschenk gemacht. Das Poesiealbum ihrer Mutter aus den 1930er Jahren in Deutschland, das im Museum Synagoge Affaltrach betrachtet werden kann.
CS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.