Begeisterung bei Chor in Concert

Beschwingte, heitere und verträumte Melodien - bei "Chor in Concert" präsentierten die Sängerinnen und Sänger von ProVocale ein buntes Genre der Musikwelt. Foto: Gabi Muth
Massenbachhausen: Kath. Kirche St. Kilian | Wegen des Hallenumbaus wich die Chorgemeinschaft für das Konzert in die Kirche St. Kilian aus.
Gefühlvoll begann der Chor unter dem Dirigat von Olga Kunz und entführte mit „My heart´s in the highlands“ in die schottische Natur. Mit den geistlichen Gospels „Every time I feel the spirit“ und „We will bless him“ zeigte ProVocale, dass Kirchenmusik auch schwungvoll sein kann.  Das Lied „Halleluja“ von Milk and Honey sangen sie mit Ausdruck und Gefühl.
Bei  „Something stupid“ harmonierten die Stimmen von Sibylle Poppe und Wolfram Reuter eindrucksvoll. Emotional gesungen durch Wolfgang Bender wurde das französische Chanson „Je viens du sud“.
Nach der Pause intonierten ProVocale und die Solistin Petra Fordtner gefühlvoll das schwedische Volkslied „Wer kann segeln ohne Wind“. Stürmischen Applaus bekam ProVocale bei der alpinen Pop-Ballade „Weit, weit weg“ von Hubert von Goisern. Dann kamen die Abba-Fans zu ihrem Recht. Allen voran Wolfram Reuter. Er begeisterte mit seinen Soli bei „The winner takes it all“ und „Thank you for the music“. Ohne Zugabe durfte der Chor die Bühne nicht verlassen.
Olga Kunz leitete den Chor gekonnt. Am Klavier begleitete ausdrucksvoll Andrej Heinrich Klassen, das Saxofon spielte brillant Ute Köhler, am Schlagzeug zeigte Marco Amati sein Können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.