Nach 34 Jahren Wechsel in der Kleintierzüchter Kreis-Vorstandschaft

Langjähriger Vorsitzender geht nach 34 Jahren in den Funktionärs-Ruhestand

Die Jahreshauptversammlung des Kreisverbands Vereinigter Kleintierzüchter
Heilbronn, am 9.Oktober 2021 im Züchterheim in Massenbach, stand ganz im Zeichen des scheidenden Kreisvorsitzenden Bruno Waberski.
Von den 35 Vereinen des Kreisverbands waren 32, mit ca.80 Delegierten anwesend. Drei Vereine fehlten unentschuldigt.

Der Jahresbericht des Vorsitzenden war noch nie so kurz wie in diesem Jahr, denn es gab keinerlei Aktivitäten, aus uns all bekannten Gründen. Dafür gab Er einen ausführlichen Bericht über seine 43jährige Tätigkeit im Kreisverband. Begonnen 1978 als Kreisschriftführer, die Wahl zum 1.Kreisvorsitzenden 1987 mit einer Kampfabstimmung, der Wiederbelebung der Bruteier-Küken- und Stämmeschau, den vielen Kreiszüchterabenden mit Ehrung der Rasse-Kreismeister und die vielen Kreisverbandsschauen in Massenbach, Neckargartach und Massenbachhausen. Er betonte auch die Förderung der Sprengelschauen durch das Aufheben der Schausperre in der Schausaison und das zur Verfügung stellen von Kreis-Ehren- preisen. Die langen Jahre von sehr starken Bestimmungen zur Kreisschau wurden nach und nach gelockert und den Auswirkungen von Züchter – und Mitglieder-schwund angepasst, was sich bestens bewährt hat.
Kreisverbandskassier Volker Hagen konnte über einen guten Kassenstand berichten. Auch für Ihn war es der letzte Kassenbericht. Alle anderen Funktionäre konnten, da nichts geschehen war, keinen Bericht abgeben.
Die Entlastung wurde vom Ehrenmitglied Roland Morlok beantragt und von der Versammlung einstimmig genehmigt.
Da im Vorfeld der Versammlung es nicht gelungen war, die Nachfolge des 1. und 2.Vorsitzenden zu regeln, macht Bruno Waberski den Vorschlag, die anfallenden Geschäfte zu teilen und eine neue Position mit einer Mitgliederverwaltung einzurichten. Dies sollte in der anstehenden Pause besprochen werden.
Aus der Versammlung wurde der Antrag gestellt, den scheidenden Vorsitzenden Bruno Waberski, mit Sitz und Stimme zum Ehrenvorsitzenden zu ernennen. Dies wurde einstimmig angenommen und mit sehr langem, stehenden Beifall gewürdigt.
Der so gewürdigte betonte in einer Laudatio, dass es zu solch eine Leistung nur kommen konnte, weil seine Frau Ruth ihn nicht nur unterstützt und den Rücken frei gehalten und das Amt geduldet, nein Sie hat es mitgelebt und mitgestaltet.

Die Versammlung schlug Heiko Schuster zum Wahlleiter vor, was er auch annahm. In einer großartigen Leistung ist es Ihm gelungen die Wahlen so zu gestalten, dass sämtliche 25 Funktionärsposten besetzt wurden.



Die neu gewählten Funktionär wurden allesamt einstimmig gewählt,
Neuer erster Kreisvorsitzender wurde Thomas Baumgärtner, als zweiter Vorsitzender wurde Florian Höck gewählt. Klaus Heiny übernahme den Posten des ersten Kreiskassier, als zweite Kreiskassierin wählte die Versammlung Agatha Kleibs. Der Posten des erste Zuchtwart Kaninchen ist nun mit Markus Baumgärtner und zweiter Zuchtwart Geflügel mit Frank Rösch besetzt. Ebenso wurden alle weiteren Funktionäre in ihren Ämtern einstimmig wiedergewählt.

Bruno Waberski konnte zahlreiche Züchterfrauen und Züchterfreunde mit Kreis- Landesverband und Bundesehrennadel auszeichnen. (Anhang)
Auf Kreisebene erhielten folgende Züchter die Kreisverband-Ehrennadel in silber:
Yvonne Zickler; Heiko Schuster, Jens Zeyer, Artur Bürkle, Eduard Bauch, Krönek, Jürgen.
Vom Landesverband der Rassekaninchenzüchter Württemberg und Hohenzollern wurde Frank Rösch mit der silbernen Ehrennadel und Klaus Neu mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet.
Die Verdienstmedallie erhielt Wilmut Maier.
Zum Meister der Schwäbischen Rassekaninchenzucht wurde Hermann Müller ausgezeichnet.
Die Ehrennadel des Landesverbandes der Rassegeflügelzüchter Württemberg und Hohenzollern in silber gingen an Enrique Pietrzak, Albrecht Walter, Joachim Mel, Klaus Heiny.
Ein weiterer Ehrungsposten des Bundes deutscher Rassegeflügelzüchter in Silber wurde an Helmut Roth, Adreas Kohl und Bernd Renner verliehen.

Die Ausschuß-Mitglieder hatte sich natürlich eine gebührende Verabschiedung für die 2 scheidenden Funktionäre ausgedacht. Für die langjährigen Dienste im Namen der Kleintierzucht im Kreisverband Heilbronn wurde Bruno Waberski ein Reisegutschein überreicht. Volker Hagen wurde mit einem großen Geschenkkorb köstlicher Leckereien überrascht.
Dem sichtlich gerührten Bruno Waberski kam dann eine weitere Ehre zu teil.
Alle Versammlungsteilnehmer stimmten geschlossen seiner Ernennung zum Kreis-Ehrenvorsitzenden im Kreisverband zu.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.