Jahreshauptversammlung der DLRG Ortsgruppe Möckmühl am 25. März

hinten vlnr. Bezirksvors. Axel Kunzmann, Jenny Köhler (stlv. Leiterin Wirtschaft u. Finanzen, Rebecca Ponzer (Beisitzerin), Miriam Hettinger (Beisitzerin), Petra Schmidt (Öffentlichkeitsarbeit), Johanna Burggraf (Jugendleiterin), Jessica Mittmann (Techn. Leiterin Ausbildung), Michael Haug (stlv. Leiter Einsatz), Patrick Ziegler (Leiter Einsatz), Fabian Mittmann (stlv. Jugendleiter) vorne vlnr. Torsten Hirsch (stlv. Vors., Stefan Schmidt (Vors.), Georg Knandel (stlv. Vors.), Matthias Bauer (Beisitzer)
Nachdem die letzte Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe im März 2019 stattgefunden hat, war der Bericht des Vorsitzenden Stefan Schmidt entsprechend lang. Obwohl ab März 2020 alle Aktivitäten eingestellt waren, ist doch überraschend viel in der Coronazeit passiert. Im Lockdown gab es Einsätze oder die Klopapier-Challenge. Online-Treffen und sogar Online-Fortbildungen wurden zur Normalität. Stets wurde versucht das Beste daraus zu machen. Das neue Kurssystem, bei dem sämtliche Schwimmkurse über die Homepage zu buchen sind, war und ist ein Segen. Mit dem Bau unserer Fahrzeughalle wurde begonnen und ist in den letzten Zügen. Der Einbau der Heizung und der Innenausbau muss noch fertiggestellt werden. Dass man trotz aller Einschränkungen den Kontakt zu den Rettungsorganisationen immer aufrechterhalten hat, zeigt die Anwesenheit von Jürgen Weißmann von der Feuerwehr, von Kim und Georg Schultes vom Deutschen Roten Kreuz und von Jochen Reichert vom THW Widdern. Man plant schon eine gemeinsame Übung im Herbst dieses Jahres. Bürgermeister Ulrich Stammer bedankte sich vor allem bei den Aktiven für den Hallenbaddienst am Wochenende und für den Beitrag der DLRG zum sozialen Leben in Möckmühl. Der Bezirksvorsitzende Axel Kunzmann führte durch die Wahlen, die unkompliziert von statten gingen.
pes
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.