50 Schülerinnen und Schüler aus Cherasco zu Besuch in Möckmühl

Tagesausflug auf die BUGA
Am Dienstag, dem 21. Mai, warteten rund 50 Schülerinnen, Schüler und Eltern des Jagsttal Schulverbunds und des Jagsttal-Gymnasiums ungeduldig auf die Ankunft ihrer italienischen Gäste. Mit deutlicher Verspätung trafen diese dann gegen 19 Uhr endlich ein, und so konnten diejenigen, die im Oktober schon beim Besuch in Cherasco dabei waren, ihre ehemaligen Gastgeber in die Arme schließen. Doch es gab erfreulicherweise auch viele Familien, die zum ersten Mal am Austausch teilnahmen und daher neugierig waren, wer denn nun bei ihnen landen würde. Dank liebevoll gestalteter Namensschilder hatten sich dann auch schnell alle gefunden. Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler aus Cherasco, Narzole und Roreto und ihre vier Begleitlehrer und -lehrerinnen mit einer kleinen Erfrischung gestärkt hatten, begrüßte der Schulleiter des Jagsttal-Gymnasiums, Herr Dunke, die Gäste im Namen beider Schulen sehr herzlich und wünschte allen Beteiligten eine schöne Zeit miteinander, bevor die Kinder mit ihren Gastfamilien aufbrachen.Am Mittwoch stand der Besuch der Bundesgartenschau in Heilbronn auf dem Programm. Mit dem Zug ging es vom Möckmühler Bahnhof los unter Begleitung von Herrn Egolf, Frau Hoch, Frau Schmidt und Herrn Seitz. Auf dem Gelände der BUGA gab es dann eine Führung, so dass alle einen ersten Eindruck bekamen, was es zu sehen und bestaunen gibt. Im Anschluss blieb noch Zeit, je nach Interessen auf eigene Faust das Gelände weiter zu erkunden. Leider hatte es zwischenzeitlich angefangen zu regnen, doch die Sonne kam bald wieder durch, so dass die nun folgende Freizeit in der Heilbronner Innenstadt für ein Eis und Ähnliches genutzt werden konnte. Mit etwas Verspätung kamen dann alle kurz nach 16 Uhr wieder in Möckmühl an und verbrachten den restlichen Tag in ihren Famillien.
Am Donnerstag standen zunächst zwei Stunden Unterricht an, wobei die italienischen Gäste ihre deutschen Austauschpartner begleiteten. Im Anschluss ging es in die Jagsttalhalle, wo von den Sportlehrern Frau Berger, Herr Diggelmann und Herr Proffen ein „Hütchenkracher“-Turnier veranstaltet wurde. Schnell waren die Regeln erklärt und übersetzt, und es wurde in gemischten Teams ehrgeizig und engagiert um den Sieg gekämpft. Nach so viel Bewegung schmeckte das Mittagessen in der Mensa, das die Stadt Möckmühl spendierte, umso besser.
Nach einem freien Nachmittag mit den Gastfamilien, der für die verschiedensten Aktivitäten genutzt wurde, ging auch dieser Tag für viele viel zu schnell zu Ende, und schon stand die Abreise am Freitagmorgen an. Nach vielen herzlichen Umarmungen, zahlreichen Tränen und letzten Abschiedsworten rollte der Bus dann gegen 8 Uhr den „Lehlebuckel“ hinab, zurück gen italienische Heimat.
Alle waren sich einig, dass es wieder sehr schöne und erlebnisreiche Tage waren, die wir miteinander verbringen durften, und es herrscht schon Vorfreude auf den nächsten Gegenbesuch in Cherasco im Oktober.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.