Adventlicher Abend mit Theater und Chor

Am Mittwoch, den 18. Dezember 2019, eröffneten der Chor des Jagsttal-Gymnasiums Möckmühl und die Theater-AG des JTG und des Jagsttal-Schulverbundes in der Katholischen Kirche St. Kilian die beginnenden Weihnachtsferien und Feiertage mit einer „Adventlichen Abendveranstaltung“. Offen für alle auf der Suche nach ein klein wenig Besinnlichkeit und Gemütlichkeit im allgemeinen Geschenketrubel durften die zahlreichen Gäste sich zu Beginn am Gesang der Fünftklässler in Stimmung versetzen lassen, bevor der Unter-, Mittel- und Oberstufenchor mit weiteren weihnachtlichen Liedern aus aller Herren Länder aufwartete – so erklang unter anderem auch das traditionelle schwedische „Jul, jul, strålande jul“ vielleicht erstmals in unseren Gefilden.
Die Theater-AG, zusammengewürfelt aus Schülerinnen und Schülern der verschiedensten Klassenstufen des JTG und des Jagsttal-Schulverbundes, inszenierte eine Kurzversion von Charles Dickens’ berühmter Weihnachtsgeschichte „A Christmas Carol“, in der bekanntlich ein alter Geizhals, Kapitalist und Leuteschinder namens Scrooge pünktlich in der Nacht vor Heiligabend durch den Besuch dreier „Geister der Weihnacht“ eine charakterliche Wandlung erfährt und nach dieser erzwungenen Selbstreflexion die Chance ergreift, vom Hasser der Weihnacht zu ihrem euphorischen Verfechter zu werden.
Dies war auch das Motto, das den Gästen für Weihnachten mit auf den Weg gegeben werden sollte, eine immer wiederkehrende Chance, Jahr für Jahr, einmal inne zu halten und sich tatsächlich zu „besinnen“, sich zu reflektieren, sich wieder auf Kurs zu bringen und einen besseren Menschen aus sich zu machen, für andere wie für sich selbst. In diesem Sinne: „Frohe Weihnachten!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.