Dario Volpp (Jagsttal-Gymnasium) überzeugt Jury der Kulturakademie Stiftung Kinderland mit eigener Kurzgeschichte

Dario Volpp
Seit 2010 findet durch die Kulturakademie der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg die gezielte Förderung begabter Schülerinnen und Schüler in den Bereichen Bildende Kunst, MINT, Musik und Literatur statt. Potentielle Talente werden durch ihre Schule nominiert und müssen eine Arbeitsprobe abgeben, die von einer Jury bewertet wird. Die diesjährige Aufgabe in der Rubrik Literatur bestand darin, eine Kurzgeschichte zum Thema „weiße Flecken“ zu schreiben. Dario Volpp aus der 10b des Jagsttal-Gymnasiums, der von seiner Deutschlehrerin vorgeschlagen wurde, schaffte es mit seinem Text „Wand aus Leinen“, die Jury der Stiftung zu überzeugen. Er ist eines von insgesamt 20 ausgewählten jungen Talenten, die vom 02.-06. September 2019 an einer Kreativwoche teilnehmen dürfen und damit die Möglichkeit haben, in Workshops ihr Können zu erproben und zu erweitern. Zur Seite stehen ihnen dabei die beiden Schriftsteller Kerstin Preiwuß und Matthias Nawrat. Ergänzt wird die Woche durch eine Führung in der Stuttgarter Stadtbibliothek, einen Besuch im Schriftstellerhaus und einen Ausflug zur Akademie Schloss Solitude. Außerdem werden die Schülerinnen und Schüler ein Sprechtraining absolvieren.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.