Drei Bundessiegerinnen vom JTG im 47. Internationalen Kunstwettbewerb

Zum Beitrag
3 von 3

Weitere aktuelle Bildergalerien

Meine Heimat: Wolkenbruch und...  von Carolin Kirsch

Übung Notariat  von Freiwillige Feuerwehr Möckmühl

Das zurzeit schönste Feld der Region:...  von Katja Bernecker

Den Zahn der Zeit zeigen  von Carolin Kirsch

Ähnliche Beiträge

1 Bild

Bilderserie der Schülerin Lea Lenk wird auf der BUGA ausgestellt

Jagsttal-Gymnasium Möckmühl | Möckmühl | am 09.06.2019 | 40 mal gelesen

Im Rahmen einer Schulpräsentation zum Thema „Form und Funktion – 100 Jahre Bauhaus“ fotografierte Lea Lenk aus der Kursstufe 1 des JTG die Stuttgarter Weißenhofsiedlung. Diese zählt zu den einflussreichsten Vorbildern der modernen Architektur. In den Gebäuden, die teilweise zum UNESCO-Welterbe gezählt werden, zeigt sich der typische Bauhaus-Stil, der dieses Jahr 100-jähriges Jubiläum feiert. Die Schwarz-Weiß-Fotografien...

1 Bild

Hervorragende Ergebnisse beim Känguru-Mathematikwettbewerb 2019

Jagsttal-Gymnasium Möckmühl | Möckmühl | am 28.05.2019 | 46 mal gelesen

Am 21.03.2019 fand am JTG der alljährliche Wettbewerb "Känguru der Mathematik" statt. An diesem internationalen Wettbewerb nehmen über 6 Millionen Schülerinnen und Schüler in fast 80 Ländern weltweit teil. In Deutschland wird er von dem gemeinnützigen Verein Mathematikwettbewerb Känguru e.V. organisiert, der seinen Sitz an der Humboldt-Universität in Berlin hat. Dieses Jahr wurde er zum 25. Mal durchgeführt. Mehr als 960.000...

1 Bild

50 Schülerinnen und Schüler aus Cherasco zu Besuch in Möckmühl

Jagsttal-Gymnasium Möckmühl | Möckmühl | am 27.05.2019 | 139 mal gelesen

Am Dienstag, dem 21. Mai, warteten rund 50 Schülerinnen, Schüler und Eltern des Jagsttal Schulverbunds und des Jagsttal-Gymnasiums ungeduldig auf die Ankunft ihrer italienischen Gäste. Mit deutlicher Verspätung trafen diese dann gegen 19 Uhr endlich ein, und so konnten diejenigen, die im Oktober schon beim Besuch in Cherasco dabei waren, ihre ehemaligen Gastgeber in die Arme schließen. Doch es gab erfreulicherweise auch...