Gedenkfeier zum Volkstrauertag

Bürgermeister und Teilnehmer von der Feuerwehr positionieren sich zu einem Gruppenbild
Alljährlich beteiligt sich die Feuerwehr an den Gedenkfeierlichkeiten zum Volkstrauertag. Der Tag beginnt mit der Trauerbeflaggung beim Rathaus und einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche St. Kilian. Eine Gedenkveranstaltung auf dem Friedhof am Ehrenmal folgt, welcher auch in diesem Jahr wieder einige Bürgerinnen und Bürger beiwohnten. Der Musikverein beginnt die Zeremonie mit einem Musikstück, danach folgt eine Ansprache von Bürgermeister Ulrich Stammer. Unter den Klängen von "Ich hat einen Kameraden...." findet die Kranzniederlegung durch Bürgermeister und Feuerwehrkommandant statt, die mitgeführte Feuerwehrfahne wird zu Ehren aller Opfer abgesenkt. Diese Veranstaltung gegen das Vergessen von Krieg und Gewalt sowie an das Erinnern an die Opfer, Verschleppten und Zerstörung hätte sicherlich weit mehr Teilnehmer verdient, wenn man sieht welche große Freiheiten und Sicherheiten wir aus der Vergangenheit erhalten haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.