Neuer Heimbeirat im Möckmühler ASB Haus

V.l.: Rosemarie Leitz, Gertrud Riegler, Else Münch, Walter Egner (Vorsitz), Brigitte Mekelburger, Heidrun Ellwanger, Martha Wiedenmann
Möckmühl: ASB Haus für Pflege und Gesundheit | „Bei uns steht das Wohl jedes einzelnen Bewohners im Mittelpunkt“, sagt Heidrun Ellwanger, Hausleiterin im Möckmühler ASB Haus für Pflege und Gesundheit. Das Mitarbeiter-Team ist darauf bedacht, die individuellen Interessen und Wünsche der Senioren zu respektieren und umzusetzen. Um den Bewohnerinnen und Bewohnern ein Mitwirkungsrecht zu gewährleisten, wird in regelmäßigen Abständen ein Heimbeirat gewählt. Das Amt ist ein Ehrenamt und wird in der Regel für die Dauer von 2 Jahren ausgeübt. Auch im Möckmühler ASB Haus wurde im Juli der Heimbeirat neu gewählt. „Wir hatten sechs Kandidaten zur Wahl, dabei lagen die Stimmen sehr dicht beieinanderlagen“, erzählt Heidrun Ellwanger. „Nachdem bei drei Kandidatinnen sogar Stimmgleichheit herrschte, haben wir beschlossen, aus allen Gewählten das Gremium zu bilden“. Der Heimbeirat hat unter anderem die Aufgabe, Wünsche, Beschwerden oder Anregungen der Bewohner entgegenzunehmen und auf deren Erledigung hinzuwirken. Dies erfolgt meist durch regelmäßig abzuhaltende Besprechungen mit der Hausleitung. Zur Amtseinführung des neu gewählten Gremiums überreichte Heidrun Ellwanger den Heimbeiräten einen Blumenstrauß verbunden mit ihrem herzlichen Glückwunsch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.