Sepp Majer in seiner Wahlheimat Argentinien verstorben

Seit vielen Jahren unterstützt der Förderverein 3. Welt e.V. Möckmühl die Stiftung FCCF "Fundacion Centro Capacitacion Fernandez, Argentinien", die es Kindern aus armen Familien ermöglichte einen Beruf zu erlernen.
Nun ist sein Gründer Josef (Sepp, oder Amigo Don José) Majer im Alter von 85 Jahren verstorben.
Wir alle können erinnern uns gerne an seine Besuche im Weltladen, an seine kaum zu bändigende Energie, seinen Ideenreichtum, seine Zukunftspläne für seine Stiftung und seine Beharrlichkeit im Umgang Behörden oder politischen Größen in Argentinien oder beim Spenden sammeln.
Auch wenn er das ein oder andere Mal niedergeschlagen war, weil man ihm und seinem Projekt nur Steine in den Weg gelegt hat, so hat er den Glauben, dass sein Gott ihm schon irgenwie bei der Bewältigung der Probleme helfen wird, nie verloren und konnte immer auch das Positive sehen.
Seine Familie in Argentinien - allen voran sein Sohn Andrés werden in seinem Sinne die Stiftung weiter fortführen und wir hoffen, dass wir auch künftig in der Lage sind, hier finanzielle Unterstützung zu leisten.

Seine Biographie "Staub und Hoffnung" , die Prof. Klaus Kornwachs - Vater eines Zivis - bei einem Besuch in Argentinien zusammengestellt und mit Sepp vor einigen Jahren in Gundelsheim vorgestellt hat, ist im Weltladen erhältlich.
Leider kein wirklicher Ersatz für unseren Sepp oder José, aber für die,  die ihn schon live erlebt haben eine schöne Möglichkeit, ihn und seine unnachahmliche Art wieder vor Augen zu haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.