Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann besuchte die BvL-Schule, Gemeinschaftsschule

Mulfingen: Bischof von Lipp Schule Gemeinschaftsschule | Vor der Gedenkveranstaltung in der St. Josefspflege Mulfingen am 09.Mai 2019 nahm sich die Kultusministerin des Landes Baden-Württemberg, Frau Dr. Susanne Eisenmann eine Stunde Zeit, um die BvL GMS kennenzulernen. Da es sich nur um einen kurzen Informationsbesuch handelte, fand dieser im kleinen Kreis statt. Neben dem Lehrerkollegium waren die Personen und Organisationen aus der Gemeinde Mulfingen eingeladen, die im Jahr 2011 maßgeblich an dem Erhalt und dem bis heute andauernden erfolgreichen Aufbau der BvL-Schule beteiligt waren.
Durch die Vertreter der St. Josefspflege Mulfingen gGmbH, in Person von GF J. Dirnberger, der Gemeinde Mulfingen, vertreten durch BM R. Böhnel und G. Sturm, Gründer der Firma ebmpapst, wurden die zur Rettung der Schule im Jahr 2011 notwendigen Entscheidungen und das Engagement der einzelnen Bereiche der Ministerin aus erster Hand nahe gebracht.
Besonders interessiert zeigte sich die Ministerin an dem Projekt „Erziehung nach Auschwitz“; dieses lobte sie als vorbildlich! 
Weiter zeigte sich Frau Dr. Eisenmann sehr interessiert bei den Schülerzahlen und der Verteilung der Schülerinnen und Schüler auf die verschiedenen Niveaustufen. Beeindruckt zeigte sie sich davon, dass in Mulfingen die Mehrheit der Schülerinnen und Schüler den Realschulabschluss anstrebt. Auch die vielen Schülerinnen und Schüler, die den prüfungsfreien Übergang auf ein Gymnasium nach Klasse 10 anstreben, fielen auf.
Nach einigen Fragen zu den angesprochenen Themen und Worten des Dankes ging es für Frau Dr. Eisenmann weiter zur Gedenkveranstaltung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.