Motorsportfreunde Ettetal ehren ihre Meister in Riedbach

Foto: Uwe Stöffler von links nach rechts. Janek Hoffmann, Armin Hoffmann, Jan Hess,Mario Hess, Jürgen Schneider , Ronnie Bucher, Thomas Pröschel,Patrick Spahr, Bernd Bucher
Janek Hoffmann Deutscher ADAC Meister am Nürburgring

Traditionell seit der Gründung 1977 immer am 5. Januar trafen sich wieder über 40 Mitglieder und Freunde des MSF Ettetal e.V. im ADAC im Dorfgemeinschaftshaus in Riedbach um ihre Meister Aktive und Jugend sowie langjährige Mitglieder zu ehren.
Los ging es mit dem gemeinsamen Essen, danach fanden die Ehrungen statt.
Seit 10 Jahren Mitglied ist Birgit Schmidt aus Rot am See.
In der Jugend erfüllten 3 Jugendgruppenmitglieder die Voraussetzungen um bei der Clubmeisterschaft gewertet zu werden.
Die Ehrung wurde vom Vorsitzenden und vom erfolgreichen Jugendtrainer und Jugendleiter Armin Hoffmann vorgenommen.
Den dritten Platz belegte Nils Wetzel aus Igersheim der an 11 Jugendkartslalomveranstaltungen teilnahm und sich für das Württembergische Finale qualifizierte.
Den zweiten Platz belegte Jan Hess aus Holzbronn der bei 9 Jugendkartslaloms und 8 Rennen auf dem vom ADAC zur Verfügung gestellten Opel Adam beim ADAC Youngster Cup teilnahm. Beim Youngster Cup fahren Jugendliche ab 16 Jahren beim Automobilslalom auf einem abgesperrten Platz auf Zeit.

Jugendclubmeister wurde souverän Janek Hoffmann aus Bartenstein der bei über 20 Jugendkartslaloms teilnahm und hervorragende Plätze belegte.
14 mal Platz Eins, zweimal 2. und zweimal 3. in seiner Klasse.
Er gewann in seiner Klasse K4 neben dem Unterland Hohenlohe Odenwald Pokal,
die Württembergische Meisterschaft, die Baden Württembergische Meisterschaft, sowie die Südwestdeutsche Meisterschaft in Mettlach (Saarland).
Krönung war der Endlauf zur Deutschen ADAC Meisterschaft am Nürburgring die er in seiner Klasse gewann.
Bei der Deutschen Kartslalommeisterschaft in Kempten belegte er trotz eines Pylonenfehlers + 2 Sekunden Zeitstrafe mit der schnellsten gefahrenen Zeit Platz drei.

Um die Clubmeisterkrone bei den Aktiven die vom Vorsitzenden und Sportleiter durchgeführt wurden, bewarben sich fünf Mitglieder die die Anforderungen des MSF Ettetal erfüllten.
Sie starteten bei Automobilslaloms und Bergrennen in Deutschland Luxemburg Österreich und der Schweiz.
Den 5. Platz belegte der Sportleiter der Motorsportfreunde
Ronnie Bucher aus Herrentierbach der bei fünf Bergrennen auf dem mit Thomas Pröschel aufgebauten VW Corrado einmal den Zweiten und einmal den Dritten Platz in seiner Klasse bis 1400 ccm belegen konnte.
Platz vier belegte Thomas Pröschel aus Bartenstein der ebenfalls fünfmal auf dem Corrado unterwegs war und dreimal 3. wurde.
Thomas und Ronnie belegten im Team bei der Internationalen KW Berg-Cup Meisterschaft Platz drei in der Klasse und wurden in der Gesamtwertung 12. von 60 Teilnehmern.
Für 2019 wollen sie nach einigen Umbauten an Motor und Fahrwerk weiter nach oben.
Der langjährige zweite Vorsitzende aus Lauffen am Neckar, Jürgen Schneider fuhr im Team mit Dominik Schlott in der Klasse bis 1150 ccm auf seinem schnellen VW Polo fünf Bergrennen.
Er gewann dabei dreimal wurde je einmal 2. und 3..
Bei der Int. KW Berg-Cup Meisterschaft belegten sie Platz 9 in der Gesamtwertung und gewannen die Klasse bis 1150 ccm souverän.

Den Vizetitel der Motorsportfreunde errang Mario Hess aus Holzbronn der bei 10 Bergrennen und Automobilslaloms startete. Sein Opel Astra ist leider leistungsmäßig nicht an der Spitze seiner Klasse bis 2000 ccm, trotzdem konnte er den ein oder anderen Achtungserfolg erzielen.
Highlight war hier der zweite Platz beim Slalom in Kirchheim/Teck.
Er belegte bei der Nationalen Berg Cup Wertung Platz 14 von über 20 Teilnehmern.
Mit 35 Automobilslaloms verteidigte der letztjährige Clubmeister des MSF Ettetal Patrick Spahr aus Neckarwestheim seinen Titel erneut.
Er gewann fünfmal, wurde siebenmal 2. und 10 mal 3. in seiner Klasse bei Durchschnittlich 10 Startern.
Im Rahmen des Rhein-Neckar Pokal wurde er 5., in der Württ. ADAC Meisterschaft belegte er Platz sieben von 49 Teilnehmern, beim DMSB Slalom Cup wurde er siebter von 93, in der DMSB Slalom Meisterschaft SÜD belegte er Platz 16.
Patrick verteidigte seinen Titel beim MSF nun schon zum achten Mal und wurde mit über 30 Punkten Vorsprung Clubmeister.
Das im Anschluss an die Ehrungen von Manu Hess ausgearbeitete Quiz wurde vom Jugendclubmeister Jan Hoffmann am besten gelöst er gewann vor Caroline und Armin Hoffmann.
Neben dem Quiz sorgten in diesem Jahr zum ersten Mal eine von Uwe Stöffler bereitgestellte Bilderpräsentation, sowie Videoausschnitte von den Anfangszeiten der Motorsportfreunde, bereitgestellt von Dietmar Press für einen Abwechslungsreichen Abend.

Außerhalb der Clubmeisterschaft vertraten Matthias und Jürgen Datzer aus Rot am See bei Bergrennen und Bergslaloms, und Andreas Linder Zaisenhausen bei Nat. und Int. Endurorennen den Verein.
Zum Schluss bedankte sich der Vorsitzende bei den Helfern des Jahres 2018 und bei Aktiven und Jugendlichen für ihren Einsatz. Der nächste Termin ist der Clubabend am 1. Februar 2019 im Gasthaus Ettetal in Ettenhausen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.