Schützengilde Ailringen

Jugendbetreuer Marco Wunderlich mit den geehrten Jungschützen.
Traditionell startet die Schützengilde Ailringen mit einer Jahresfeier in das neue Jahr. Das Vereinsleben in dem Mulfinger Teilort, mit über 300 Vereinsmitgliedern, hat dabei auch 2020, in der sehr gut besuchten Veranstaltung, einen interessanten und fröhlichen Beginn ins neue Jahr hingelegt. Der 1. Vorsitzende und Oberschützenmeister Roland Spitznagel und die für den Schießsport verantwortlichen Mitglieder konnten bei den Siegerehrungen stolze Ergebnisse und Teilnehmerzahlen in den einzelnen Altersklassen präsentieren. Besonders erfreulich ist die hohe Beteiligung der Jugendlichen im Sportbetrieb, die den Nachwuchs für die weiteren Altersklassen darstellt. Nach den Ehrungen und Dankesworten an Helferinnen, Helfer und Unterstützer des Vereins brachte die Bauchrednerin Ursula Seitz in einer gelungenen, einstündigen Unterhaltung, das Publikum ins Staunen und produzierte damit Lachsalven am laufenden Band. Mit der Verlosung der zahlreichen Tombola Preise begann der letzte Abschnitt der gelungenen Jahresfeier, in der auch Ortsvorsteher Bernhard Haag die Bedeutung der Schützengilde für das Dorfleben in Ailringen und der Gesamtgemeinde Mulfingen anerkannte. Die Jahresfeier war ein gut vorbereiteter Einstieg ins Schützenjahr 2020. 
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.