Adventsfeier des VdK Ortsvereins Neckarsulm

Blick in den Saal (Foto: Dieter Schneck)
Besinnliche Adventsfeier des VdK Neckarsulm mit Chorbegleitung
Bei der traditionellen Adventsfeier des VdK Ortsverbandes Neckarsulm am Freitag 7. Dezember im katholischen Gemeindehaus Amorbach konnte Vorsitzender Gerhard Miller gut 100 Mitglieder sowie zahlreiche Gäste und Ehrengäste begrüßen. Zum Auftakt der Veranstaltung setzte der Sängerbund (Leitung Heinrich Klassen) mit dem Lied “Weihnachten bin ich zu Haus“ den gesanglichen Rahmen für die Feier. Mit weiteren Auftritten des Chors sowie durch Reden, Ansprachen und Ehrungen verdienter und langjähriger Mitglieder stand ein abwechslungsreiches Programm auf der Tagesordnung. Zum Auftakt überbrachte Stadtrat Karl-Heinz Ulrich in Vertretung des verhinderten Oberbürgermeisters Steffen Hertwig die Grüße der Stadt und dankte dem VdK für sein überaus wichtiges Engagement im sozialen Bereich, insbesondere für die zunehmenden sozialrechtlichen Beratungsleistungen. Mit dem Thema Rente, Gesundheit und Pflege, Altersarmut, Behinderung und bezahlbares Wohnen setzte sich in gewohnter Weise VdK-Kreisvorsitzender Frank Stroh auseinander. Pfarrer Keppler spannte mit seinen Gedanken zum Advent einen Bogen von den Farben und Lichtern der Weihnachtsmärkte zur Lichterfarbe Violett der Kirche, die für alle Buß- und Vorbereitungszeiten steht. Mit dem Lied „Weihnachtsstern“ wurde der Übergang zur Kaffeetafel hergestellt, bei der fleißige Kuchenbäckerinnen für ein reichhaltiges Angebot an Kaffee und Kuchen gesorgt hatten. Nach deren Ende konnten die Sängerinnen und Sänger mit dem Lied „Es blüht eine Rose zur Weihnachtszeit“ die Ehrungen ankündigen. Insgesamt standen 24 Ehrungen auf dem Programm (siehe besonderen Bericht). Besonders hervorzuheben ist die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Julitta Schneck und die Ehrung für besondere Verdienste an Gerhard Böhm. Nach weiteren Liedvorträgen des Sängerbundes und den Gedanken zum Heimweg von Pastoralreferentin Elisabeth Schick und dem Schlusswort des Vorsitzenden mit dem Dank an alle Mitwirkenden endete die sehr harmonische Adventsfeier. Gerhard Miller
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.