Angehende Erzieher/innen gestalten Nikolausaktion für geflüchtete Familien

Die beiden angehenden Erzieher Nils Otterstätter (links) und Lars Kellenbenz präsentieren die Figuren des echten Nikolaus und weitere Inhalte der Nikolausüberraschung
Neckarsulm: Katholische Fachschule für Sozialpädagogik |

Nikolaus kommt direkt vor die Haustür.



Seit mehreren Jahren gestalten die Mitglieder der Katholischen Fachschulen Sankt Martin in Neckarsulm die Nikolausaktion für geflüchtete Familien und ihre Kinder mit. Jede Klasse sammelt in einem Karton Schoko-Nikolausfiguren, Schokoladen, Orangen, Mandarinen, Äpfel und Nüsse, die durch den Freundeskreis Asyl und weitere Kooperationspartner in ansprechende Nikolaustüten verpackt werden. Coronabedingt konnte aktuell kein gemeinsames Asylcafe mit Auftritt des Nikolaus stattfinden. Deshalb wurde die Überraschung direkt an die Familien ausgeliefert, worüber sich besonders auch die Kinder sehr freuten. Zwei weitere Besonderheiten gab es zu Nikolaus 2020: Da die Schule auf dem Weg zur Fairtrade-Schule ist, wurden nach Möglichkeit nur Fairtrade-Produkte gekauft und gesammelt. Außerdem kam dieses Mal der echte Nikolaus mehr zur Geltung. Er hat als Bischof von Myra in der heutigen Türkei wirklich gelebt und viel Gutes getan  - im Gegensatz zur Phantasiegestalt des Weihnachtsmannes, der als Werbefigur eines großen Getränkekonzerns fungiert. Deshalb wurden viele Original-Nikolausfiguren aus Schokolade mit Bischofsstab und Bischofsmütze (Mitra) aus Fairtrade-Herstellung gesammelt.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.