Ausflug des Jahrgangs 55/56 nach Sigmaringen vom 14. - 16.9.18

Teilnehmer des Jahrgangs 55/56 Neckarsulm
Das traditionell jährlich stattfindende verlängerte Wochenende führte die 28 Teilnehmer des Jahrgangs 55/56 dieses Mal in die Kreisstadt Sigmaringen an der Donau. Bei gewohnt traumhaften Jahrgangswetter spazierten die Neckarsulmer zunächst zur Josefskapelle, von wo man einen traumhaften Blick auf das geschichtsträchtige Stadtgebiet und das imposante Schloss Sigmaringen genießen kann. Die nächste Station führte zum Fidelishaus, das einem der berühmtesten Söhne der Stadt, Markus Roy, gewidmet ist.
Am folgenden Tag erfuhren die Jahrgänger bei einer historischen Stadtführung die wechselhafte politische und kulturelle Geschichte Sigmaringens. Der überwiegend katholisch geprägte Ort ist also seit Jahrhunderten bis zum heutigen Tag gewohnt, mit Einflüssen politischer und kultureller Natur von außen konfrontiert zu sein. Nach einem Besuch der nahegelegenen Benediktinerabtei Beuron konnten die Jahrgänger einen Einblick in den Klosteralltag nach dem Prinzip ora et labora der dort noch 40 lebenden Mönche erhalten.
Am letzten Tage wurden die Jahrgänger bei einer Schlossführung durch eine leibhaftige Zofe seiner Hoheit ins 19.Jahrhundert zurückversetzt und mussten sich beim Gang durch die zahlreichen Räumlichkeiten entsprechend des Standes ihrer zugeteilten Rollen verhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.