Besuch bei der Rheinmetall Automotive in Neckarsulm

Herbert Hetzler im Element
Neckarsulm: Ev. Gemeindehaus - Obereisesheim | Im März besuchte eine größere Gruppe das Unternehmen in Neckarsulm. Herbert Hetzler und Martin Walter, begrüßten die Besucher und stellten in einem Film das Unternehmen vor. Die Geschichte beider ist eng mit der Entwicklung des Automobils verbunden. Unter der Marke KS werden vor Ort Kolben für Kompressoren, Otto-, Diesel- und 2-Taktmotoren, sowie Großkolben für stationäre Motoren, Schiffsdiesel und Lokomotiven hergestellt. In einem Teilbereich der früheren KS ATAG, heute KS Huayu AluTech GmbH, werden Alu-Zylinderkurbelgehäuse, Alu-Motorblöcke für den Einsatz in Otto- und für Dieselmotoren hergestellt. In einer neuen Halle werden jetzt auch Gussteile für Elektromotoren entwickelt und gefertigt. Der gut zwei Stunden dauernde Gang durch den Betrieb war für alle sehr interessant. Heute kommt bereits nach 90 Sek. ein fertiger Motorblock aus dem Werkzeug, eine technische Meisterleistung. Das muss man mal gesehen haben! Die Einstellung  beim drehen des Zündschlüssels am Auto wird dann eine andere, steckt doch vieles im Detail, was rund um den Motor mit langjähriger Erfahrung, nicht nur bei KS, hergestellt wird. Die Eisenkolbenfertigung machte einen sehr sauberen und gut organisierten Eindruck. Die Großkolbenfertigung und ein Einblick in die Lehrwerkstatt rundete den Besuch im Betrieb ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.