Betriebsbesichtigungen der TECademy Plus bei Audi, Ihle und Kolbenschmidt

In den vergangenen drei Wochen war die TECademy Plus der Wilhelm-Maier-Schule zu Besuch bei der Audi AG, der Schreinerei Ihle und der KS Kolbenschmidt GmbH.
Die naturwissenschaftlich-technisch interessierte Schülergruppe wurde bei Audi von Herrn Frey durch die Lehrwerkstätten geführt. Eine Auszubildende im 3. Lehrjahr berichtete über die Audi AG im Allgemeinen und informierte die Schülerinnen und Schüler aus erster Hand über ihre Erlebnisse und Eindrücke in den vergangenen 3 Jahren.
In der Schreinerei Ihle lief die Schülergruppe durch die komplette Werkstatt, wo sie live miterleben konnte, wie geschliffen, gefräst, gesägt und lackiert wurde. Sie bekamen die verschiedenen Werkzeuge und Maschinen gezeigt und durften an frisch geschnittenen Hölzern deren Sorte bestimmen. Anhand von Bildern zeigte ihnen Herr Ihle wie die fertigen Endprodukte aussehen konnten, sodass die Schüler eine Vorstellung von den in einer Schreinerei hergestellten Produkten bekamen.
Bei Kolbenschmidt durften die Schülerinnen und Schüler zunächst orangene Kittel und Sicherheitsbrillen anziehen, bevor sie von Herrn Roth durch die Ausbildungswerkstatt und das Werk geführt wurden. Bereits auf dem Weg dorthin erläuterte er ihnen wie ein Kolben hergestellt oder Motorblöcke gegossen werden, was sie später auch wahrhaftig sehen sollten. Die ungewohnten Gerüche und die riesigen Maschinen vereinnahmten die Klasse und bei der anschließenden Fragerunde wurde deutlich, wie groß das Interesse seitens der Schüler war.
In den kommenden Wochen wird die TECademy Plus zu Gast bei der Firma Schrade, sowie im Berufsinformationszentrum in Heilbronn sein und sich weiter über spannende Berufe im MINT- Bereich informieren.
C. Hawel
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.