Die Martin-Luther-Kirchengemeinde lädt ein zumTagesausflug Kloster Lorch und Schwäbisch Gmünd

Am Dienstag, den 12. Juni 2018 findet der jähriliche Gemeindeausflug statt.
Im hohen Mittelalter gründeten die Staufer Kloster Lorch im Remstal. Das Benediktinerkloster St. Maria sollte ihre Grablege werden. Doch das berühmte Kaisergeschlecht stieg auf und erlosch. In Kloster Lorch ging die Geschichte weiter – neun Jahrhunderte lang.
Und diese Geschichte wird bei einer Führung im Kloster erlebbar. Bei der Führung durch das ehemalige Benediktinerkloster gibt es viel zu entdecken. Das farbenprächtige Rundbild im Kapitelsaal erlaubt spannende Einblicke in die Familienchronik des mächtigen Herrschergeschlechts, die Klostergebäude geben eindrucksvoll Zeugnis vom mittelalterlichen Klosterleben und die Klosterkirche beherbergt die berühmte Grablege der Staufer. Die Welt der Mönche erwartet Ihre Gäste und verzaubert mit ihrer einzigartigen Atmosphäre.
Wir fahren im bequemen Reisebus ins Remstal und zum Kloster Lorch. Dort steht die Klosterführung, die etwa eine Stunde dauern wird, auf dem Programm.
Mittagessen werden wir im Paulaner Wirtshaus in Schwäbisch Gmünd.
Danach gibt es Zeit zur freien Verfügung um die Stadt zu erkunden.
Eine Kaffeepause in der Manufaktur B26 ist eingeplant, dort können Oldtimer besichtigt werden.
Anschließend Rückfahrt nach Neckarsulm.
Weitere Informationen und Anmeldung im Pfarramt – Tel.: 07132-81737 Mail: pfarramt.neckarsulm.mlk@elkw.de, Flyer liegen in der Martin-Luther-Kirche, Neckarsulm-Neuberg und im Gemeindehaus Viktorshöhe aus.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.