Eröffnung des Martinus-Pilgerweges von Neckarsulm nach Erlenbach

Die Pilgergruppe an der Klosterkirche (Foto: Bernhard Cebulla)
Neckarsulm: Katholische Fachschule für Sozialpädagogik |

Viele Menschen aus allen Generationen gemeinsam unterwegs

200 Pilger vom Kind bis zum Senior eröffneten begleitet vom Kolping-Blasorchester bei herrlichem Wetter den neuen Martinuspilgerweg von Neckarsulm nach Erlenbach. Von den katholischen Fachschulen St. Martin über die Klosterkirche und die Pfarrkirche St. Dionysius bis zum Seniorenheim St. Vinzenz wurden von Oberbürgermeister Steffen Hertwig, Dekan Siegbert Denk, Regionalleiter Karl-Heinz Peterka und Pfarrer Walter Keppler die Wegtafeln mit der Aufschrift „Via Sancti Martini“ - Weg des heiligen Martin – enthüllt. Auf der großen Streuobstwiese beim Aquatoll pflanzten die Pilger einen St. Martinsbaum. Die Firma Beil Fruchtsaft spendierte erfrischende Getränke bevor die Pilger sich auf den weiteren Weg zur Martinuskirche nach Erlenbach machten. Unterwegs gestalteten sie zusammen mit den Fachschülern und Schulleiter Dr. Thomas Ochs verschiedene Impulse aus dem Leben und Wirken des heiligen Martin. Die Schlussandacht hielt der frühere Generalvikar der Diözese Rottenburg-Stuttgart Prälat Werner Redies zusammen mit dem Geschäftsführer der Martinusgemeinschaft Achim Wicker. Bis zum Herbst wird der gesamte Weg mit Wegzeichen und 10 Hinweistafeln zum Leben und Wirken des heiligen Martin von Tours ausgeschildert.



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.