Garten der Erinnerung

Freude über die neue Stele im Garten
Neckarsulm: ASB Seniorenzentrum - Amorbach | „Liebe und Erinnerungen sind zeitlos“ steht in feinen Buchstaben auf der Stele, die an eine lodernde Flamme erinnert. Ringsherum liegen kleine weiße Steine mit Namen. „Unser Garten ist ein Ort der Erinnerung“, sagt Ulrike Neisius, Hausleiterin des ASB Seniorenzentrums am Park in Neckarsulm-Amorbach. Im Sommer 2012 wurde der Garten professionell angelegt und zusätzlich durch die ehrenamtliche Unterstützung von Mitarbeitern der Firma Audi mit einer Kräuterschnecke bereichert, die zum Kochen für die Senioren genutzt wird. In Zusammenarbeit mit dem Hospizdienst Bad Friedrichshall erhielt der Garten nun eine ganz persönliche Note. Heidi Nowak, Leiterin des Hospizvereins und Ricardo Selle, ehrenamtlicher Mitarbeiter, legten einen kleinen Erinnerungsgarten für Verstorbene des ASB Seniorenheims an. Zusätzlich wurde eine individuell gestaltete Stele der Künstlerin Karin Selle aufgestellt. Mit den Worten „Liebe und Erinnerungen sind zeitlos“ wird den ehemaligen Bewohnern gedacht und gleichzeitig Angehörigen und Mitarbeitern die Möglichkeit zur Verabschiedung und Trauerbewältigung gegeben. ASBlerin Silvia Brunn pflegt die Verabschiedungsecke liebevoll. Für jeden verstorbenen Bewohner fertigt sie einen kleinen Erinnerungsstein an, der ein Jahr dort liegen bleibt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.