Geschichten aus Afrika

Am vergangenen Dienstag, den 17. Juli 2018, führten die Sechstklässler der Wilhelm-Maier-Schule ihre diesjährigen Theaterstücke zum Thema „Geschichten aus Afrika“ auf.
Zu Beginn sahen die Zuschauer eine Geschichte über Elefanten und Löwen, die in der Savanne unter der anhaltenden Trockenheit litten. Die Löwen sahen in den Elefanten ein leckeres Abendessen und wollten sie in einer schmalen Schlucht überlisten. Die Elefanten jedoch konnten die Löwen mit Klugheit und Weisheit überlisten.
Im nächsten Theaterstück ging es um einen König, der seine Tochter verheiraten wollte. Diese überlegte sich eine Probe, die der zukünftige Ehemann bestehen sollte. Der listige Hase bestand am Ende diese Probe und durfte die Königstochter heiraten.
Nach einer kurzen Pause führte die Klasse 6a das Theaterstück „Tuiji Pamoja“ auf. Freundschaft zwischen Giraffe und Zebra? Zunächst schien es unmöglich, dass gepunktete und gesteifte Tiere miteinander reden oder gar Freundschaft schließen können. Doch dann wurden ein Giraffenjunge und ein Zebramädchen durch die Löwen von ihrer Herde getrennt. Mithilfe von drei Erdmännchen konnten sie am Ende wohlbehalten zu ihren Familien zurückkehren.
Mit einem Abschlusslied endete die diesjährige Theatervorstellung der Klassen 6a und 6b.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.