Guss der Glocke "OSANNA" für St.Nikolai in Leipzig

Unter den  Augen vieler extra aus Leipzig angereister Gemeindemitglieder wurde
in Neunkirchen bei Aglasterhausen die Glocke "OSANNA"  durch die
im Unterland bestens bekannte Glockengiesserei Bachert für die Kirchengemeinde St.Nikolai in Leipzig  gegossen.
Pünktlich um 15:00 wurde der riesige Gusstiegel mit über 6 Tonnen Bronzegussmasse
bei optimaler Gusstemperatur  angestochen und unter den wachsamen Augen von Herrn Bachert in die Gussform eingeleitet, Die 2 auf 2 m große Gussform befindet sich in
einem riesigen Sandkasten, wo die fertige gegossene Glocke etwa 14 Tage für die Abkühlung benötigt und anschließend die entgültige Qualitäts und Klangprobe statt findet.  Die Glocke OSANNA soll klanglich in eine Glockenreihe in Leipzig eingefügt und
im Oktober 2019 feierlich eingeweiht werden.
Die Geschichte der OSANNA beginnt bereits im Jahre 1452. Erstguß beurkundet  durch Lucas Hall . Im 30 J Krieg 1634 zerstört und von Jakob König erneuert. Nach Ermüdungsbruch 1869 durch die Gebrüder Jauck Leipzig erneuert. Im 1. Weltkrieg dann eingeschmolzen und zu Munition verarbeitet.
Schließlich am 15.3.2019 durch die Fa. Bachert Neunkirchen als Festtagsglocke für die
Andächtige Friedliche Benutzung wiederhergestellt.....
1
1
1
1
1
1
7
Diesen Autoren gefällt das:
2 Kommentare
533
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 16.03.2019 | 12:15  
245
Gerhard Hölzel aus Neckarsulm | 16.03.2019 | 13:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.