Kolping-Blasorchester: Es geht wieder los . . .

Große Wiedersehensfreude - mit Abstand
Neckarsulm: Kolpinghaus | Es darf wieder musiziert werden!!

Nach 17 langen Wochen ohne regelmäßiges gemeinsames Musizieren während des Corona-Lockdowns ging es jetzt endlich wieder los!! Gestartet wurde Mitte Juni mit dem Einzelunterricht - unter Einhaltung sämtlicher vorgegebener Hygiene-Maßnahmen und Vorschriften. Am vergangenen Montag durften dann auch endlich wieder die Orchesterproben beginnen. Die Vorfreude war groß, die Wiedersehensfreude noch größer!
Sowohl das Miniorchester, als auch die Aktiven des Vereins freuten sich sehr, nicht nur "online" miteinander verbunden zu sein und jeder für sich alleine zu Hause zu musizieren, sondern endlich auch wieder "vor Ort".
Während des Lockdowns beteiligten sich die Musiker des Orchesters und der Kolping-Klangkiste auch an Aktionen wie "Freude schöner Götterfunken" auf dem Balkon oder produzierten kleinere Videos. Das hat Spaß gemacht, jetzt sind jedoch alle wieder froh, zwar mit größerem Abstand, aber endlich wieder GEMEINSAM musizieren zu dürfen. O-Ton einer Musikerin: "Da weiß man erst, was man vermisst hat!"
Wir danken dem Vorstand der Kolpingsfamilie und der Hausmeisterfamilie des Kolpinghauses, die uns schnell und unkompliziert zu einem alternativen Proberaum verholfen haben, da unser regulärer Probenraum im katholischen Gemeindehaus St. Paulus derzeit noch nicht freigegeben wurde. 
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.