Konzert zum Volkstrauertag

Neckarsulm: Kath. Kirche St. Dionysius | Der Volkstrauertag zählt zu den stillen Tagen des Jahres.
Doch muss die Stille nicht immer lautlos sein, sie kann auch mahnende Worte hervorbringen, wie es die Gedenkreden am Volkstrauertag immer wieder zeigen.
Das Kammerorchester Neckarsulm unter der Leitung von Stefan Fuchs wird aus diesem Anlass einen musikalischen Bogen spannen von der Zeit des Barock mit dem Brandenburger Konzert Nr. 3 von Johann Sebastian Bach über die Romantik des Franz Schubert bis hin zur neuzeitlichen Musik von Pavel Haas; von einer geradezu mathematisch anmutenden über eine verspielte, romantische Metrik, die sich dann im neuzeitlichen Stück komplett aufzulösen scheint.
Auch oder gerade die Musik von Pavel Haas wird dabei jäh die Stille mit einem mahnenden Klangbild füllen, welches die erdrückende Atmosphäre und Stimmung im Konzentrationslager Theresienstadt widerspiegelt, wie es authentischer wahrscheinlich kaum sein könnte. Hier nämlich entstand das Werk des inhaftierten Komponisten Pavel Haas, bevor er später auf menschenverachtende Weise im Konzentrationslager Auschwitz umgebracht wurde; allein seine Musik, sie hat überlebt.
Lassen wir also die Stille zu Wort kommen am 18.11.2018 um 17.30 Uhr in der Stadtkirche St. Dionys in Neckarsulm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.