Kultusministerin Eisenmann und Bischof Fürst würdigen Katholische Fachschulen Sankt Martin Neckarsulm

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann mit angehenden Erzieherinnen und Schulleiter Dr. Thomas Ochs von den Fachschulen St. Martin Neckarsulm
Neckarsulm: Katholische Fachschule für Sozialpädagogik |

Hoher Besuch und spannende Themen

Bei der Eröffnung der Heilbronner Bildungsmesse würdigte die Baden-Württembergische Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann die inhaltliche und praktische Ausbildung der Katholischen Fachschulen Sankt Martin Neckarsulm. Sowohl in der klassischen als auch in der praxisintegrierten Erzieherausbildung (PIA) und in der Heilpädagogikausbildung werden höchste Standards erfüllt und die Auszubildenden optimal auf den Abschluss mit der staatlichen Anerkennung vorbereitet. Die angehenden Erzieher und Lehrkräfte freuten sich über den Besuch und das Interesse der Kultusministerin und führten angeregte Gespräche.
Bischof Dr. Gebhard Fürst hob beim „Pilgern für Europa“ das große Engagement der Auszubildenden und Lehrkräfte sowohl im schulischen wie im sozial-caritativen Bereich hervor. Der im Orientierungsplan vorgeschriebene Bereich „Sinn, Werte, Religion“ wird praktisch und lebensnah vermittelt. Eine Delegation der Fachschule nahm an dem 10 Kilometer langen Martins-Pilgerweg von Stuttgart-Heumaden zur Martinskirche nach Bad Cannstatt teil. Bischof Fürst rief eindringlich dazu auf, nationalistische Egoismen zu überwinden, zur Europawahl zu gehen und für ein friedliches und solidarisches Europa ganz im Sinne des heiligen Martin zu votieren.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.