Meine Heimatstadt Neckarsulm 6

Fachschule St. Martin
 
... Pilgertafel
Pilgerweg - Martinusweg

Pilgerwege gibt es schon seit Menschengedenken überall auf der Welt. Der wohl bekannteste davon ist sicher der Jakobsweg, der von Saint-Jean-Pied-de-Port, nahe der spanischen Grenze, von Frankreich nach Galizien zur Kathedrale von Santiago de Compostela führt. Manche Pilger gehen noch auf dem“ Camino Finisterra“ weiter bis zum Kap Finisterre, dem „Ende der Welt“ an der Atlantikküste im Osten Spaniens um von "ihrem camino" Abschied zu nehmen.
Ein weiterer Pilgerweg hat mittlerweile große Bekanntheit erlangt. Die „Via Sancti Martini“, der Martinus Weg! Seine Südroute verläuft von Szombathely in Ungarn, der Geburtsstadt des Heiligen Martin, über Slowenien, Kroatien, Italien, Frankreich bist nach Tours. Hier war der Heilige Martin als Bischoff tätig. Diese Strecke führt an den Wirkungsstätten des Heiligen Martin im Süden Europas entlang. Eine zweite Route wurde 2016 eingeweiht. Die sogenannte Mittelroute. Sie verläuft ebenfalls von Szombathely in Ungarn über Österreich, Deutschland, Luxemburg und Frankreich wieder bis nach Tours.
Ein 18 km langes Teilstück dieser MIttelroute verläuft ganz in unserer Nähe von Neuenstadt am Kocher über Erlenbach bis nach Heilbronn. Von Neckarsulm nach Erlenbach zur Pfarrkirche St. Martinus wurde im Frühjahr 2018 ein sogenannter „große Pilgerweg“ eingeweiht und damit ein Anschluss an die „Via Sancti Martini“ geschaffen. Wer diesen Weg gehen möchte, startet im Stadtpark Neckarsulms und geht an der Sulm entlang bis nach Erlenbach zur Kirche. Pilgertafeln weisen den Weg.
Seit Ende 2018 gibt es in der Neckarsulmer Innenstadt einen neuen Pilgerweg. Der „kleine Pilgerweg“ ist eine weitere Möglichkeit einen Pilgerweg zu gehen, und, wer möchte seinen Pilgerweg im Anschluss mit dem „großen Pilgerweg“ in Richtung Erlenbach fortsetzen.
Der „kleine Pilgerweg“ in der Neckarsulmer Innenstadt wurde gestaltet um z. B. auch älteren Menschen, Kindern oder Personen die beim Gehen eingeschränkt sind eine Pilgerwegmöglichkeit zu bieten. Die Schüler der katholischen Fachschule für Sozial- und Sonderpädagogik haben zusammen mit ihren Lehrern und der Schulleitung auf Anregung aus der Bürgerschaft einen kleinen Pilgerrundweg in der Neckarsulmer Innenstadt zusammengestellt, der verschiedene Pilgerstationen innerhalb der Innenstadt ansteuert.
Der Neckarsulmer Martinuspilgerweg startet an der Fachschule St. Martin, (das Gebäude ist bekannt unter dem Namen St.Paulus) in Richtung Neckarsulmer Innenstad zur Kirche des ehemaligen Kapuzinerklosters, und weiter auf der Marktstraße hinunter zur schon weithin sichtbaren Stadtpfarrkirche St. Dionysius und von dort bis zum Seniorenzentrum St. Vincenz. Momentan gibt es hier jedoch nur eine große Baugrube und der Stadtpark ist dann doch im Zuge der Bautätigkeiten etwas derangiert. Weiter geht`s durch den Stadtpark in Richtung Hotel. Hinter dem Hotel führt der Weg die Treppe hoch zur nördlichen Stadtmauer. Nach einem kurzen Stück nach links kann man die neue Pilgerstation betrachten „Teilen auf Augenhöhe“, St. Martin teilt seinen Mantel mit einem Bettler. Am Ende der Stadtmauer rechts in die Wehrgasse einbiegen und geradeaus gehen. Sobald man auf die Binswanger Straße trifft wendet man sich nach links und sieht vor sich die evangelische Stadtkirche. Diese wurde ebenfalls als Station in den kleinen Pilgerweg mit aufgenommen und so haben wir, auf ganz einfache Weise, einen ökumenischen Pilgerweges erhalten. Zitat von Herrn Pfarrer Keppler evangelische Stadtkirche Neckarsulm: „Pilgerwege verbinden Menschen, Konfessionen und Religionen“.
Der Weg geht über die Gartenstraße und die Binswanger Straße zurück zur Fachschule St. Martin. Somit schließt sich der Kreis und der „kleine Pilgerweg“ der Stadt Neckarsulm ist komplett. Eine schöne Idee: Vielen Dank …
13 1
1
2
5 3
4 1
2
1 3
2
1 2
2
2
2
3
3
2
2
2
3
11
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
1.126
Wander Gaby aus Heilbronn | 10.11.2020 | 12:04  
1.003
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 10.11.2020 | 13:46  
3.951
Anneliese Herold aus Oedheim | 10.11.2020 | 14:18  
5.284
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 10.11.2020 | 14:55  
2.924
Heide Böllinger aus Bad Friedrichshall | 10.11.2020 | 22:31  
133
Tina Lechner aus Heilbronn | 11.11.2020 | 08:19  
2.469
Michael Harmsen aus Weinsberg | 11.11.2020 | 08:32  
1.003
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 11.11.2020 | 09:10  
2.469
Michael Harmsen aus Weinsberg | 11.11.2020 | 09:17  
1.003
Elke Pfeiffer aus Neckarsulm | 11.11.2020 | 09:33  
4.739
Gudrun Vogelmann aus Bad Friedrichshall | 21.11.2020 | 14:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.