Musical besuch "Romeo im Fundbüro"

Gruppenbild nach der Vorstellung
Neckarsulm: Kinder-Jugend-Kulturzentrum Gleis 3 | Mit einer kleinen aber feinen Gruppe wurde am vergangenen Sonntag das Musical im Kreatief besucht. Die Renners und ihr Team haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt und haben alle Besucher beeindruckt. "Romeo im Fundbüro" ist die temporeiche, musikalische Betrachtung des Alltags im Bahnhof einer Großstadt und die nun schon neunte Eigenproduktion des eingespielten Kreatief-Ensembles. Frank, ein junger Zugbegleiter wird bei einer Fahrkartenkontrolle tätlich angegriffen und verletzt. Während Franks Verlobte ihren Jungesellenabschied feiert, beginnt er seinen neuen Job im Fundbüro des Bahnhofs. Es geht hin und her und gesanglich auf hohem Niveau wird durch die Geschichte geführt. Für Script und Regie zeichnet wiederum das bewährte Vater-Sohn-Gespann Rolf und Martin Renner verantwortlich. Schon zum zweiten Mal wird in den Räumlichkeiten am Gleis 3 gespielt. Neu ist in diesem Jahr die ansteigende Zuschauertribüne, die eine sehr gute Sicht von allen Plätzen gewährleistet. Es war schon ein Genuss die guten Stimmen aller Akteure in ihren Rollen zu bewundern. Was zu einem guten Schluss gehört: die Julia hat ihren Romeo doch noch gefunden. Eine gute Zugabe aller Akteure rundete einen durchaus gelungenen Abend ab. 
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.