Open-Air-Event zum zehnjährigen Bestehen des Kreatiefs

Neckarsulm: Kreatief - Kulturkeller im Unterland e.V. | Nachlese zum Jubiläums-Open-Air-Event
Vom 26. bis 28. Juli 2019 gab es eine Open-Air-Veranstaltung auf dem Platz vor dem Kreatief in der Marktstraße 42 in Neckarsulm. An drei Tagen zeigten die Veranstalter bei freiem Eintritt die ganze Bandbreite ihres Kulturschaffens.
Freitag: Den Start machten am Freitag Abend „New2morrow“, bestehend aus Dominik (Vocals) und Luca (Beats) mit eigener Musik von R´n´B über Pop bis Rap. Danach gab es eine Open Stage, wie immer gekonnt und launig moderiert von Manu & Fränz, die zum Schluss ein selbst geschriebenes Lied zum Besten gaben. Rosi Scherer, die am 16. November 2019 mit ihrem Solo-Kabarett-Programm im Kreatief auftritt, zeigte Mosbacher Typen aus ihrem aktuellen Programm „Allein ist man weniger zu zweit“. Die Geschwister Eitzenhöffer (Alexandra, Christiane und Ramona) eröffneten ihren Instrumental-Vortrag mit Klarinette, E-Piano, Violine und schwungvoller Klezmer-Musik und spielten im zweiten Teil irische Weisen. Martina Spröhnle alias „Rosi“ stand mit schiefen Zähnen und krummen Beinen auf der Bühne, sang dem Kreatief ein selbst gemachtes Geburtstagsständchen und brachte die Zuschauer zum Lachen. Besonders herzlichen Applaus bekamen die jüngsten Teilnehmer, das iranische Geschwisterpaar Ava und Armin (15 und 12 Jahre alt), das aktuelle Popsongs vortrug, von Ava mit der Gitarre begleitet. Zum Schluss wurde es noch einmal sehr lustig: Gunter Wöhr zeigte auf äußerst humorvolle Weise, wie bizarr und komisch bekannte deutsche Schlager sind, wenn man sie einmal auf den Wortsinn untersucht.
Samstag: Am Samstag Nachmittag bewiesen „Die Smartins“ aus Bad Wimpfen, wie toll man ohne Instrumentalbegleitung rein a cappella singen kann. Danach unterhielten „Noire“ und „Drive Darling“ die zahlreichen Besucher mit Rock-Musik. Mit bangen Blicken zum Himmel, ob das Wetter wohl halten wird, begann um 19 Uhr die Aufführung des Kreatief-Musicals „Romeo im Fundbüro“. Die Sänger-Darsteller brachten trotz der veränderten Bühnen-Situation eine respektable Leistung und durften erst nach einer Zugabe die Bühne verlassen. Und dann kam der Regen...
Sonntag: Die Wiederholung des Musicals am Sonntag Morgen fand bei strömendem Regen statt. Vielen Dank und Anerkennung an alle Zuschauer, die tapfer bis zum Schluss des Musicals ausgehalten haben. Danach blieb es den ganzen Tag über trocken. Das Nachmittagsprogramm begann mit a cappella vom Feinsten: Beauties and the Beats unterhielten die zahlreichen Gäste mit ihrem abwechslungsreichen Repertoire. Deutsche Popsongs hatten Annalena & Sofie und ihre Band im Programm. Sie wurden abgelöst von der Drag-Queen „Rachel Intervention“, die mit perfektem Styling und Lip sync die Zuschauer begeisterte. Viel Spass hatten Besucher und Musiker beim Auftritt von „3, 2, 1... los“. Die Band trat in Kostümen vergangener Kreatief-Musicals auf und rockte begeisternd die Bühne. Den fulminenten Schlusspunkt unter das Jubiläums-Programm setzten die Jungs von „High Tide“ mit eigenen, rockigen und perfekt vorgetragenen Songs.
Kreatief-Mitglieder: Bei allen Darstellern des Kreatief-Musicals und bei den meisten der Künstler, die das Jubiläums-Programm aufgeführt haben, handelt es sich um aktive Mitglieder des Kulturvereins, die im Kreatief ihre Heimat gefunden haben, in der sie ihre kreative Neigungen ausleben können.
Dank: Die Veranstalter bedanken sich sehr herzlich bei allen Besuchern, die mit uns das zehnjährige Bestehen des Kreatiefs gefeiert haben. Wir freuen uns, dass so viele Menschen den Weg zu uns gefunden haben, um unser Programm zu erleben. Nach der Sommerpause sehen wir uns wieder beim Ganzhornfest vom 7. bis 9. September 2019 im Park hinter dem Zweirad-Museum.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.