Pressesprecher vom A6 Ausbau im Bürgertreff

Der Pressesprecher des Via6west Projekts Michael Endres war Gast im Bürgertreff und informierte über den Ablauf des gigantischen Bauprojekts. Er verstand es die Präsentation interessant und verständlich zu machen und wusste auf fast alle Fragen eine kompetente Antwort. Die Projektgesellschaft bestehend aus den Firmen Hochtief, Johann Bunte und DIF. Sie hat den Auftrag für den Bau und die 30-jährige Betreuung von 47,2 km Autobahn erhalten. Gründe für den Ausbau sind der zunehmende Schwerlast-, Pendler-, und Tourismusverkehr. Der Bau muss während des laufenden Verkehrs gemacht werden. 36 neue Brücken, 4 neue WC-Anlagen und Parkplätze entstehen. Behelfsfahrbahnen müssen auf- und wieder abgebaut werden. Der 1326 m lange Neckartalübergang ist eine Herkulesaufgabe. Auf 15 km wird der sog. OPA-Belag aufgebracht, der Geräusch dämmend ist. Wegen der Haselmaus gab es eine 4monatige Verzögerung, was die Fahrbahnfertigstellung bis Juni 2022 erschwert. Die Projektgesellschaft ist als Verfügungsmodell geplant, d.h., dass es nur Geld gibt, wenn der Verkehr rollt. Bis zum Abschluss aller Arbeiten 2046 die dann rund 1,3 Mrd. Euro gekostet haben stehen noch der Abbau und die Sprengung der alten Brücke an. Projekte die vom Bürgertreff natürlich auf das Programm 2019 genommen werden. RS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.