Serenadenabend am Mittelmeer

Kammerorchester Neckarsulm in Grado
Das Kammerorchester Neckarsulm konzertierte in Italien

Ende Mai reisten etwa zwanzig Mitglieder des Neckarsulmer Kammerorchesters nach Grado, Geburtsort des Komponisten Luigi de Grassi. Auf dem Programm standen Werke von ihm, ebenso wie von anderen italienischen Komponisten (Mascagni, Puccini und Rossini) und Solokonzerte von Vivaldi und Marcello (Solist: Shato Takahashi, Oboe). Die Leitung hatte der neue Dirigent, Stefan Fuchs.
Am Abend dann das erste Konzert in der Basilica di Santa Eufemia, inmitten des historischen Zentrums von Grado. Wie entscheidend die einzigartige Atmosphäre eines jahrhundertealten Kirchenraums ist, spürte das Orchester sofort: motiviert und hochkonzentriert wurden die einstudierten Werke gestaltet. Es gelang den Musikern eindrucksvoll, mit Esprit und Grazie Musik italienischer Komponisten im Land ihrer Entstehung zu präsentieren. Mit viel Applaus wurde das Orchester verabschiedet.
Ein zweites Konzert folgte in Aquileia, weiter im Landesinnern gelegen. Diesmal kein Sakralbau sondern ein eher nüchterner "Schuhschachtel"-Theaterraum mit ganz anderer Akustik.
Dieses besondere Konzert wird in Deutschland wiederholt. Am 24. Juni um 18.00 Uhr in der Musikschule in Neckarsulm können Sie sich von diesem italienischen Flair verzaubern lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.