Vom Verlieren und Finden: Gottesdienst zum Schuljahresende

Neckarsulm: Albert-Schweitzer-Gymnasium | Am letzten Schultag vor den ersehnten Sommerferien fand um 8.00 Uhr in der Aula der traditionelle Gottesdienst zum Schuljahresende statt. Im Mittelpunkt stand die „Geschichte vom verlorenen Sohn“, die in einer modernen Übertragung von den Schülerinnen und Schülern des Schülerbibelkreises in Szene gesetzt wurde. In dem Spiel und in den sich anschließenden Gedanken machten die Schülerinnen und Schüler deutlich, dass Jesus dieses Gleichnis erzählt hat, um uns zu sagen, dass Gott jeden von uns sucht, diejenigen, die in ihrem Leben vieles verkehrt machen, genauso wie diejenigen, die sich benachteiligt fühlen. Gott geht mit offenen Armen auf jeden zu.

Lebendig wurden diese Gedanken durch die Lieder der Gottesdienst-Band, die engagiert den Gottesdienst begleitete. A.L.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.