Zahlreiche Martinspilgerruppen bis zum Jahresende unterwegs

Das Vorbereitungsteam der 50. St.-Martinspilgergruppe vor der lebensgroßen Martinsdarstellung in der Stadtmauer
Neckarsulm: Katholische Fachschule für Sozialpädagogik |

Große Resonanz der beiden Martinspilgerrundwege in und um Neckarsulm


Bis



kurz vor Weihnachten waren 49 angemeldete Pilgergruppen von jung bis alt auf dem kleinen und großen St.-Martinspilgerrundweg unterwegs. Zuletzt machten sich nun die angehenden Erzieher aus dem Unterkurs der kath. Fachschulen St. Martin auf den stadtinternen Pfad, um mit weiteren Interessierten als 50. Gruppe den Pilgerweg am neuen, lebensgroßen St. Martinskunstwerk in der Stadtmauer zu feiern.
Für das kommende Jahr haben sich bereits etliche neue Pilgergruppen angemeldet. So wird Pfarrer Steiner von der Martin-Luther-Kirchengemeinde Neckarsulm mit jungen Senioren pilgern und ökumenische Gruppen aus Weinsberg, Untergruppenbach und Ilsfeld werden jeweils beide Wege gehen. Nach der Weihnachtspause sind ab 7. Januar 2019 wieder Anmeldungen für thematisch geführte Pilgereinheiten auf dem kleinen oder großen Martinsweg über das Sekretariat der Kath. Fachschulen St. Martin (Tel. 07132-999570, E-Mail: fs-neckarsulm@schulenfuersozialeberufe.de) möglich. Dank großzügiger Spenden der Martinusgemeinschaft der Diözese Rottenburg-Stuttgart wird die genaue Beschilderung beider Wege sowohl mit Wegweisern als auch mit künstlerisch gestalteten Bildtafeln voraussichtlich schon im Frühjahr 2019 erfolgen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.