Großes Insektenhotel und neue Bäume für Neckarsulmer Streuobstwiese

Die rund 150 Teilnehmer freuen sich über das gelungene große Insektenhotel
Neckarsulm: Katholische Fachschule für Sozialpädagogik |

Naturnahes Lernen für Kindergartenkinder, Schüler und Auszubildende



Rund 150 Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Einrichtungen Neckarsulms trafen sich auf der Streuobstwiese am Rand des Stadtparks. Ziel der Aktion war das Einsetzen von Modulen in ein großes Insektenhotel. Die Kindergärten Gerokweg, Friedrichstraße und Harzstraße sowie die Neubergschule, Astrid-Lindgren-Schule, Hermann-Greiner-Realschule, das Albert-Schweitzer-Gymnasium und die angehenden Erzieher der Katholische Fachschule für Sozialpädagogik St. Martin nahmen an der Aktion teil. Mit viel Spaß und Engagement befüllten die Kindergärten und Schulklassen die Module im Vorfeld mit Materialien wie Tannenzapfen, Stroh, Moos, Zweigen und Bambus. Jedes Modul ist für sich ein Kunstwerk und erhielt viel Applaus von den Anwesenden. Auf die Notwendigkeit von Nist- und Überwinterungshilfen für Insekten gingen Dr. Thomas Ochs, Leiter der Katholische Fachschule für Sozialpädagogik St. Martin und Bienenexperte sowie Joachim Beil von der Firma Beil Fruchtsaft ein. Uwe Prinz vom Obstbauverein Neckarsulm pflanzte mit zwei Schulklassen junge Birnenbäume. Nach getaner Arbeit konnten sich die Kinder und Jugendlichen mit Honigbroten und Apfelsaftschorle stärken. Sowohl der Honig als auch der Apfelsaft sind Erzeugnisse von der Streuobstwiese. Alle Teilnehmer freuen sich schon jetzt auf weitere gemeinsame Aktionen im kommenden Frühjahr.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.