Schmetterling

Bunt und fröhlich und irgendwie dreist
tanzen und fliegen sie wie ein unruhiger Geist.
Und doch wie eine Feder geschmeidig im Wind,
bewegt er sich durch Lüfte geschwind.
Er spielt mit mit mir, singt tanzend seine Melodie.
Im Einklang mit der Natur voll Harmonie.
Er ist ein wahres Wunder der Natur
von Traurigkeit keine Spur.
(Annett Spranger)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.