Nominierungsveranstaltung Bündnis 90/DIE GRÜNEN in Neckarsulm

v. li.: V. Raith, D. Wagner, F. Zoller, A. Rauschenbach, Dr. S. Auerbach, H. Ullmann, H. Strümann, T. Vogel, S. Blawert, Dr. S. Müller, L. Klotz, H. Prinz, Dr. S. Mantino, R. Wersching, U. Thumer, J. Schädel, Dr. B. Zickgraf
Unter der Leitung von Gudula Achterberg, Kreisgeschäftsführerin B90/DIE GRÜNEN, fand am 23. Januar die Nominierungsveranstaltung für die Kommunal- und Kreistagswahlen 2019 des Neckarsulmer Ortsvereins im Ballei-Restaurant statt.
„Die Wahlliste ließ sich diesmal relativ leicht füllen und sogar - darauf sind wir besonders stolz - zu 50 Prozent mit weiblichen Kandidaten!“ freut sich Horst Strümann, der lange Jahre als Einzelkämpfer für die GRÜNEN im Neckarsulmer Stadtrat saß. Seit 2014 hat seine Partei mit Eberhard Landes und Dr. Stefan Müller drei Sitze im Stadtparlament und hofft bei der Wahl am 26. Mai auf ein noch besseres Ergebnis. „Grüne Themen wie Umwelt-, Natur- und Klimaschutz sowie soziale Gerechtigkeit rücken angesichts der zunehmenden Probleme um uns herum immer weiter ins Blickfeld der Menschen“, erklärt Strümann weiter. „Transparenz, Offenheit und zeitnahe Information der Bürger über alle städtischen Projekte sind uns ein besonderes Anliegen.“ Für den Ortschaftsrat Obereisesheim gibt es fünf Bewerber, und auch dass sich neun KandidatInnen für die Kreistagswahl gefunden haben, stellt er besonders heraus. Dieses wichtige Gremium, sollte eigentlich als Kontrollorgan der Gemeinden fungieren und deshalb nicht zum größten Teil aus Bürgermeistern bestehen.
Für die kommenden Wochen und Monate sind bei den Neckarsulmer GRÜNEN mehrere Veranstaltungen geplant. So wird z. B. die Reihe „Neckarsulmer Verkehrsgespräche“ voraussichtlich im März fortgesetzt, diesmal zum Thema „ÖPNV“.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.