Wohnen und Arbeiten in Neckarsulm

In Neckarsulm fehlen Wohnungen, insbesondere auch Wohnungen mit bezahlbaren Mieten. Die Neckarsulmer GRÜNEN sehen hier eine wichtige kommunale Aufgabe der Stadt Neckarsulm und einen dringenden Handlungsbedarf.

Geplantes Bebauungsgebiet - "Linkes Tal" (Sulmtal Richtung Erlenbach) - nicht nur für Büros und Gewerbe

Neben behutsamer Nachverdichtung bietet es sich geradezu an, im geplanten Bebauungsgebiet „Linkes Tal“ nicht ausschließlich Büros und Gewerbe anzusiedeln. Erforderlich ist, Wohnen und Arbeiten, auch wegen der notwendigen Verkehrsvermeidung, näher zusammenbringen. Deswegen empfehlen die GRÜNEN, den zur Sulm hingewandte unteren Teil des insgesamt 8 Hektar, bzw. 12 Fußballfelder großen Gebietes für Wohnbebauung zu nutzen. Kindergärten, Jugendfarm, Sportplätze, Aquatoll, Schulen und die Innenstadt, alles in unmittelbarer Nähe und zu Fuß bzw. dem Rad leicht erreichbar. Die Chance im „Linken Tal“ Wohnen und Arbeiten miteinander zu verbinden und ein zukunftweisendes Wohn- und Arbeitsquartier in bester Lage zu schaffen, sollte genutzt werden. Fördergelder für die Schaffung von Wohnungen mit bezahlbare Mieten könnten abgerufen werden. Die GRÜNEN befürworten einen Architektenwettbewerb zur Gestaltung eines modernen Wohn- und Gewerbeareals im „Linken Tal“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.