9. Otto-Beck-Gedächtnisturnier

Preisträger beim Otto-Beck-Gedächtnisturnier
Am Samstag den 22.09.2018 fand in der Johannes-Häußler-Schule das neunte Schnellschachturnier zum Gedenken an den Neckarsulmer Schachpionier Otto Beck statt. Mit 57 Teilnehmern, darunter etliche namhafte Spieler bis zur Bundesliga und 8 Titelträger, war das Turnier sehr gut besucht, auch wenn man nicht ganz an die Rekordbeteiligung vom letzten Mal herankam. Gespielt wurden 9 Runden Schweizer System mit 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie. Gewonnen hat GM Vitaly Kunin (Mörlenbach-Birkenau) mit 7,5 Punkten vor IM Vadim Chernov (Ladenburg)mit 7,0 Punkten. Mit je 6,5 Punkten folgten Vorjahressieger GM Mathias Womacka (Hofheim) vor FM Josef Gheng (Wernau) und Thorsten Zehrfeld (Augsburg). Der 1. Vorsitzende Philipp Müller verpasste mit ebenfalls 6,5 Punkten die Top5 nur knapp. Ihm wurde der undankbare 6. Platz mit dem Ratingpreis unter 2250 DWZ-Punkten versüßt. Michael Wickenheisser gewann mit 6,0 Punkten und Platz 12 den Ratingpreis unter 1750 DWZ. Ekaterina Artemenko wurde mit 3,0 Punkten beste Spielerin ohne DWZ. Bei den Schülern gewann mit 2,5 Punkten der erst 7-jährige David Damian Zahn - der mit Abstand jüngste Teilnehmer. Die glänzend organisierte Veranstaltung war eine hervorragende Werbung für den Schachsport.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.