Das beste Pferd kommt aus der Region

Am vergangenen Wochenende fanden im hessischen Alsfeld die Deutschen Meisterschaften im Voltigieren statt. Voltigierer aus der Region erreichten dabei einen 8. und einen 12. Platz.

Für Baden-Württemberg lief es allerdings nicht nach Plan. Verletzungsbedingt fielen das Doppel und das Team des RV Nordheim aus und auch Stefanie Bachmann vom RV Eppingen musste auf einem Ersatzpferd antreten. Leider konnte sie sich nicht für die Finalrunde qualifizieren. Auch das Team aus Mühlacker wurde im ersten Kürumlauf aus dem Wettbewerb genommen.

Und so starteten nur noch Anja Traub für den RV Schwaigern im Einzel und Stefanie Hägele aus Neckarsulm für das Pferdesportteam Heilbronn und Kim Stahl aus Neudenau im Doppel in der Endrunde. Dabei konnte sich Anja Traub den 12. Platz in der Gesamtwertung sichern. Deutsche Meisterin wurde Janika Derks aus Neuss.

Das für den VRC Zöbingen startende Doppel Hägele/Stahl konnte sich vor allem mit einer guten Leistung im 2. Umlauf den 8. Platz in der Gesamtwertung sichern. Es siegte das Doppel Congia/van Gerven aus Köln.

Ganz zum Schluss gab es dann noch eine Überraschung für das Team aus Baden-Württemberg: Vico der Riese wurde als bestes Pferd im Doppel-Wettbewerb ausgezeichnet. Und damit steht das beste Doppel-Voltigierpferd Deutschlands in einem Stall in der Region.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.