Deutsche Senioren-Hallenmeisterschaften in Erfurt – gute Platzierungen

Der Spartenleiter der NSU-Leichtathleten, Richard Bauder, beteiligte sich mit Erfolg bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Erfurt.

Bronze-Rang und Platz fünf für Richard Bauder (NSU)

In

Erfurt

(Thüringen) kämpfte

die Spitze der Deutschen Senioren-Leichtathletik

um die Hallen-Meistertitel. Dass der Seniorensport weiter boomt, zeigte sich dort bei den 17. Titelkämpfen erneut anhand der großen Teilnehmerfelder. Denn insgesamt hatten 1000 Sportler gemeldet. Leichtathletik ist eine Sportart, die über Generationen hinweg betrieben wird. Ganz nach dem Motto: Sport für Jung und Alt. Dabei nimmt die Senioren-Leichtathletik immer mehr eine besondere Rolle ein. In diesem Zusammenhang war auch der 69jährige Neckarsulmer

Leichtathletik-Spartenleiter Richard Bauder

(Sport-Union) am Start, der sich einmal mehr erfolgreich beim Kugelstoßen und Diskuswerfen der Klasse M65 beteiligte. Mit seiner Bronzemedaille im Kugelstoßen mit 12,28 Meter sowie Rang fünf im Diskuswerfen mit der Weite von 41,53 Meter, konnten sich seine Leistungen durchaus sehen lassen. Am Finale waren in seiner Altersklasse jeweils sieben, beziehungsweise zehn Wettkämpfer beteiligt. (khl)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.