Inklusive Vereinsmeisterschaften bilden einen tollen Saisonabschluss der Bahnsaison und hinterlassen nur strahlende Gesichter

(Foto: privat)
Neckarsulm: Pichterich-Stadion | Am Sonntag wurden die offenen Vereinsmeisterschaften der Neckarsulm Leichtathleten ausgetragen. Viele Sportler nahmen die Möglichkeit wahr, um ihre Saison 2021 abzuschließen. Die 227 gemeldeten Teilnehmer zeigen, dass auch der letzte Wettkampf im Pichterichstadion sehr gut angenommen wurde. Auch für unsere "Kleinsten" boten die Kreisbestenkämpfe der U12, die parallel zu den Vereinsmeisterschaften stattfanden, endlich eine Möglichkeit sich im Wettkampf zu messen. Egal ob beim Dreikampf, dem 3000m- oder dem 800m-Lauf wurde mit großer Begeisterung um Bestleistungen gekämpft.

Zum Abschluss gab es mit den Inklusionsstaffeln das diesjährige Highlight. Erstmals im Programm bildeten jeweils zwei Sportler der Sport-Union und der Behindertensportgemeinschaft (BSG) Neckarsulm ein Quartett in der 4x100m Staffel. Mit insgesamt acht Staffeln ging es heiß her und es wurde um jeden Platz gekämpft. Bei der anschließenden Siegerehrung unter dem Applaus der Zuschauer gab es glückliche Gesichter auf allen Seiten.

Sowohl Leichtathleten als auch die BSG waren sich einig, dass dies bestimmt nicht das letzte Mal war, dass ein Event dieser Art ausgetragen wurde. Pünktlich mit lautem Donnerschlag und anschließendem Gewitter wurde der Sportsonntag dann beendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.