Landesliga 7. Runde

In der 7. Runde der Landesliga musste die „Erste“ in Kornwestheim antreten. Gegen den Tabellenführer und Meisterfavoriten kamen die Zweiradstädter gut ins Spiel. Nach einem frühen remis von Hans Oette bescherte Timo Stark überraschend die Führung. Die Niederlage war den Gastgebern anzumerken und Neckarsulm konnte bis zur Zeitkontolle auf 4:2 erhöhen. In den letzten beiden noch laufenden Partien kämpften Michael Wickenheisser und Matthias Spanner um den fehlenden halben Punkt. Michael konnte mit Materialnachteil die Stellung nicht halten und musste sich im Endspiel dem Präsidenten des Württembergischen Schachverbands geschlagen geben. Matthias Spanner schien mit einem Mehrbauern auf einem guten Weg zum doppelten Punktgewinn zu sein, verlor aber schließlich unglücklich die Dame und die Partie. Am Ende konnten beide Mannschaften mit dem 4:4 gut leben, auch wenn der Sieg zum Greifen nahe war. In der Tabelle überholt Neckarsulm Heilbronn, die gegen Ludwigsburg verloren, um einen halben Brettpunkt und stehen nun wieder auf dem zweiten Platz. Kornwestheim hat mit 3 Mannschaftspunkten Vorsprung die Meisterschaft fast schon sicher. Es spielten: Thomas Mädler (1), Alexander Schimmele (0,5), Sven Stark (0,5), Hans Oette (0,5), Matthias Spanner (0), Timo Stark (1), Jürgen Boxberger (0,5), Michael Wickenheisser (0).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.