Leichtathleten tauschen Spikes gegen Skikes

(Foto: privat)
Ein Teil der Neckarsulmer Leichtathleten tauschte vergangenes Wochenende Spikes gegen Skikes. Skikefahren ist eine Kombination aus Langlauf- und Inlinerfahren, bei der man die Beine sowie - durch den Stockeinsatz - auch den Oberkörper beansprucht. Die Rollen sitzen jeweils vor und hinter dem Fuß und sind mit Luft gefüllt sind, so dass es damit ganz schön ab geht.

Unser Trainer und Anleiter von like2skike-franken brachte uns motivierten Sportlern anfangs die Basics bei, die alle ziemlich schnell beherrschten: Gleichgewicht halten, bremsen, für Vorschub sorgen. Am Ende traten alle Leichtathleten in vier Teams in einer kleinen Biathlonstaffel mit Schießanlage gegeneinander an.

Dieses sportliche Alternativtraining zum Saisonende, unterstützt vom Förderverein der Neckarsulmer Leichtathleten, machte allen viel Spaß, auch wenn die ersten Schüsse deutlich daneben gingen. Ist halt noch kein Meister vom Himmel gefallen. Das Ganze ruft nach Wiederholung, meinen nicht nur wir von der Jugendleitung der Abteilung Leichtathletik.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.