Leichtathletik-Sportfreizeit am Breitenauer See

Sport - Spiel - und Spaß, standen im Mittelpunkt der dreitägigen Sportfreizeit der NSU-Leichtathleten am Breitenauer See.

Bleibendes Erlebnis für die Sportkameraden

Nach dem Ende der Freiluftsaison und zum Einstieg in die Waldlauf- und Cross-Saison nutzte eine Gruppe von rund 30 Jugendlichen der

NSU-Leichtathleten

, die Herbstferien zu einer dreitägigen

Sportfreizeit

im Rahmen eines Trainingswochenendes im Jugendhaus Kirche und Sport am Breitenauer See. Dabei erlebte die Gruppe mit Teilnehmern zwischen 11 und 28 Jahren zusammen drei Tage voll mit Spiel, Sport und Spaß und dazu abwechslungsreiche Selbstverpflegung aus der eigenen Küche. Leichtathletik-Cheftrainer

Marcel Frädrich und seine Frau Kristina

hatten sich mit tatkräftiger Unterstützung der Trainer Michael Schüßler und Lisa Glaeske sowie Alex Repenning und den beiden Jugendleitern Jessica Seidl und Stephan Walter - unterstützt von Kimberly Akinwale - auch dieses Jahr wieder viel für den Gemeinsinn der Truppe einfallen lassen. Zudem wurde noch ein anspruchsvolles Trainingsprogramm mit vier Trainingseinheiten aufgestellt. Wie beispielsweise beim Dauerlauf um den Breitenauer See, wo dann je nach Alter und Leistungsvermögen zwischen 5 und über 12 Kilometer absolviert wurden. Zur Belohnung gab es u.a. selbstgemachte Pizzabrötchen, Teamspiele und mit der Jugendleitung eine Schnitzeljagd. (khl)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.