Neckarsulmer Leichtathleten zum neunten Mal führend in Vereinsbestenliste des Kreises Heilbronn

Tara Aykit (Foto: privat)
Die Leichtathletik-Saison 2020 stand ganz unter dem Einfluss der Corona-Pandemie. Dass trotz der Beschränkungen auch in diesem Jahr bei den Neckarsulmern hervorragende Arbeit von Athleten und Trainern geleistet worden ist, zeigt ein Blick auf die nun veröffentlichte Vereinsbestenliste der Leichtathletikvereine im Kreis Heilbronn.

Mit 63 ersten Platzierungen rangieren hier die die NSUler mit großem Vorsprung auf Rang 1 - bereits im 9. Jahr in Folge. Es folgen die TSG Heilbronn mit 24 ersten Platzierungen vor der ULG/TSG Waldenburg mit 14 Platzierungen. Bemerkenswert ist vor allem, dass es in jeder Altersklasse gelungen ist, mindestens eine Spitzenposition in der Kreisbestenliste zu besetzen. Hinzu kommt ein neuer Unterländer Rekord durch Tara Aykit im Speerwurf bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften.

Ermöglicht wurde diese tolle Bilanz auch durch den Einsatz des 12-köpfigen Trainerteams. Die Hürden, die durch Lockdowns und Kontaktbeschränkungen während der gesamten Saison den Trainingsalltag beeinträchtigten, wurden durch kreative Methoden und viel persönlichem Einsatz gemeinsam mit den Athleten gemeistert. Auch wenn es nicht immer einfach war und viel Disziplin gefordert wurde, zeigt sich, dass sich aller Einsatz, Fleiß und Disziplin über das gesamte Jahr hinweg ausgezahlt hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.