Schützengilde Neckarsulm feierte zwei Tage Schützenfest

Kanonenböller sind ein traditioneller Teil des Schützenfestet
Am 16. Juni 2018 läuteten für den Oberbürgermeister von Neckarsulm und seine Partnerin die Hochzeitsglocken. Mit Salutschüssen der Schützengilde wurde das Brautpaar nach der kirchlichen Trauung gefeiert. Anschließend wurde das Schützenfest eröffnet. Beim Jedermann-Schießen in den Disziplinen Blankbogen und Luftgewehr konnten Interessierte, ob jung oder alt, schnuppern. Mit Kanonenböllern um 19.30 Uhr beendeten die Schützen den offiziellen Teil des Festes am Samstag. Weiter ging es im Biergarten mit Unterhaltung durch „Die Bajuwaren“. Für das leibliche Wohl sorgte das Team der Gaststätte mit Steaks, Würsten vom Grill und Tacos. Bis in die frühen Morgenstunden saßen die Gäste bei sommerlichen Temperaturen im Freien . Am Sonntag startete der Schießbetrieb um 10.00 Uhr. Das Glücksschießen um eine Salami lockte zahlreiche Gäste an, die mit dem Luftgewehr oder mit dem Bogen ihr Glück versuchten. Am Ende des Tages gingen 43 Gewinner mit einer Salami nach Hause. Für Unterhaltung in den Mittagsstunden sorgte die Musikkapelle Heilbronn-Biberach. Ein Dank geht nochmal an die Kuchenspender, die  die Jugendarbeit unterstützt haben. Ohrenbetäubende Kanonenböller standen auch am zweiten Festtag auf dem Programm. Die Schießbude war an beiden Tagen in Betrieb und wurde sehr gut frequentiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.