Sport-Union führt am „Muttertag“ gemeinsame Kinder-Aktion zum Waldfest durch

Bei der gemeinsamen Schnitzeljagd der Nachwuchs-Jahrgänge zum Fußballer-Waldfest, war bei der Sport-Union diesmal die Beteiligung recht schwach.

Diesmal mäßige Beteiligung des Vereinsnachwuchses bei Schnitzeljagd

Nach der letztjährigen Rekordbeteiligung von an die achtzig Kindern an der gemeinsamen „Schnitzeljagd“ für den Vereinsnachwuchs, waren diesmal die beiden

Organisatoren,

Jana Brausch und Felix Kazmeie

r, von der NSU-Geschäftsstelle,

nicht so ganz zufrieden, mit der Resonanz. Tina Riek-Hessenthaler, die als Vertreterin der NSU-Hauptjugendleitung vor Ort war, wertete die rund 30 Teilnehmer – dabei auch einige Eltern – angesichts der relativ kurzfristigen Bekanntgabe des Termins, dennoch als nicht ganz schlecht. Ihre Einschätzung war, dass viele Familien gerade an diesem Tag anders planen.  Aber pünktlich um 10 Uhr, startete man dann dennoch mit der „Schnitzeljad“ Richtung Fußballer-Waldfest am Schweinshag. Dabei führte der Weg durch Wiesen und Weinberge und unterwegs wurden dazu auch einige lustige Spiele und jede Menge Überraschungen von den Mitarbeitern der Jugendleitung geboten. Am Ziel angekommen, erhielt dann jedes Kind nach Wahl, Pommes oder Festwurst sowie ein Getränk zur Stärkung gesponsert. Das kam bei allen noch recht gut an. (khl)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.